achateule  Ampfer-Rindereule  Ausrufungszeichen  Blaukopf  Braune Tageule  Braunwurz-Mönch  Buschrasen-Grasmotteneulchen  Dunkelgraue Nesselhöckereule  Gamma-Eule  Große Grasbüscheleule  Grüneule  Haseleule  Hecken-Grasspinnerchen  Karden-Sonneneule  weitere Eulenfalter
rückwärts  vorwärts

Eulen       Noctuidae

Silberstricheulchen
Deltote bankiana

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Familie: Eulen (Noctuidae)


Fundort: am Nottekanal bei Mittenwalde
Fundzeit: 22.06.2010  17.45 Uhr

Fundort: am Nottekanal bei Mittenwalde 
Fundzeit: 22.06.2010  17.40 Uhr

Fundort:am Nottekanal bei Mittenwalde
Fundzeit: 20.05.2007  14.39 Uhr

silberstricheulchen im gras

Fundort: am Galuner Kanal bei Mittenwalde
Fundzeit: 17.06.2012  14.49 Uhr

Das Silberstricheulchen, auch Silbergestreiftes Grasmotteneulchen oder Silbereulchen ist recht klein mit einer Flügelspannweite von 2,4 bis 2,8 cm.
Es ist zwischen Gräsern an schattigen Bachläufen und auf sumpfigen Wiesen häufig anzutreffen, aber auch auf Trockenrasen mit sandigen Stellen.
Das Silbereulchen entwickelt eine Generationen pro Jahr und ist als Falter von Ende Mai bis Ende Juli anzutreffen. Seine Raupen leben von August bis Oktober. Das Silbergestreiftes Grasmotteneulchen überwintert als Puppe zwischen Gräsern in einer Erdhöhle.
Raupenfutterpflanzen: Rispengräsern (Poa), Seggen (Carex).