achateule  Ampfer-Rindereule  Ausrufungszeichen  Blaukopf  Braune Tageule  Braunwurz-Mönch  Buschrasen-Grasmotteneulchen  Dunkelgraue Nesselhöckereule  Gamma-Eule  Große Grasbüscheleule  Grüneule  Haseleule  Hecken-Grasspinnerchen  Karden-Sonneneule  weitere Eulenfalter
rückwärts  vorwärts

Eulen       Noctuidae

Schafgarben-Silbereule
Macdunnoughia confusa

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Familie: Eulen (Noctuidae)


Fundort: Wildau Odlandfläche 
Fundzeit:08.05.2008  17.15 Uhr
Gamma-Eule-mit-Spinne
Eine Wespenspinne lähmt mit ihrem Biss die Schafgarben-Silbereule, um sie später auszusaugen.

Die Schafgarben-Silbereule, auch Silberkommaeule genannt,ist ein tag-,nacht- und dämmerungsaktiver Nachtfalter. Im Brustabschnitt ist der vordere Höcker halbrund nach hinten gebogen. Im Diskalfeld befindet sich ein großer, länglich weißer Fleck. Sie ist der Gamma-Eule ähnlich, jedoch ist der helle Fleck kaum gebogen und leicht unterbrochen.
Sie kommt auf trockenen Wiesen, Halbtrockenrasen, Böschungen, Bahndämmen, sonnigen Ödlandflächen und an Feldrändern vor.
Flügelspannweite: 3,6 bis 4,2cm.
Die Schafgarben-Silbereule entwickelt mehrere Generationen pro Jahr von März bis Oktober. Dieser Nachtfalter überwintert als Raupe, diese verpuppt sich in einem Gespinst am Boden. Die Schafgarben-Silbereule gehört zu den Wanderfaltern. Die meisten überwinternden Raupen können dem Winter nicht trotzen und die nach Norden zugewanderten Falter verstärken im Sommer die hiesigen Populationen (Saisonwanderer).
Raupenfutterpflanzen: viele krautige Pflanzen wie Schafgarbe (Achillea millefolium), Löwenzahn (Taraxacum sect.), Brennessel (Urtica dioica) oder Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum), aber auch die Blätter der Kamille (Chamomillae vulgaris).