braunkolbiger braundickkopffalter  gelbwürfliger dickkopffalter  komma-dickkopffalter  malven-dickkopffalter  rostfarbiger dickkopffalter  schwarzkolbiger braundickkopffalter  spiegelfleck-dickkopffalter  
rückwärts  vorwärts

Dickkopffalter   Hesperiidae
Komma-Dickkopffalter
    Hesperia comma

Stamm: Gliedertiere (Arthropoda) Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Familie: Dickkopffalter (Hesperiidae)

schwedische Schmetterlinge

komma-dickkopffalter
Fundort: Schweden     Naturreservat Hulöhamn
Fundzeit: 15.08.2015   13.55 Uhr  
 Mineralien  saugend
Komma-Dickkopffalter im Gras
Fundort: Schweden     Naturreservat Hulöhamn
Fundzeit: 15.08.2015   13.49 Uhr  

Die Komma-Dickkopffalter besitzen auf der Unterseite ihrer Flügel quadratische, weiße Flecken. Ihren Namen tragen sie wegen der kräftig schwarzen, sichelförmigen Markierung der Oberflügel der Männchen. Diese schwarzen Schuppen sondern Sexual-Lockstoffe ab. Ihre Oberflügel tragen einen hellen Saum.
Der Komma-Dickkopffalter ist in Berlin und Brandenburg in seinem Bestand bedroht. Er lebt einzeln auf Trockenrasen, in lichten Wäldern und auf mageren Ödlandflächen. In sehr warmen Sommern wandert er aus dem Süden nördlicher.
Komma-Dickkopffalter entwickeln eine Generation pro Jahr. Ihre Raupen sind von April bis Juni an verschiedenen Gräsern zu finden. Die Komma-Dickkopffalter fliegen von Juli bis September. Sie überdauern den Winter als Raupe, dazu bauen sie sich einen Köcher aus Pflanzenteilen. Die Raupen sind olivgrün und fressen nachts.
Die erwachsenen Falter besuchen gern Grasnelken, Habichtskraut, Schafgarbe, Weiße Robinie, Kratzdisteln, Kanadische Goldrute oder Wiesen-Flockenblume.
Die Flügelspannweite des Komma-Dickkopffalters beträgt 2,5 bis 3,0 cm.

Raupenfutterpflanzen: Borstgras (Nardus stricta), Schaf-Schwingel (Festuca ovina), Rotes Straußgras (Agrostis capillaris).